NetCom LIFT IP für den Ex-Bereich

Als Spezialist für Übertragungseinrichtungen und Sicherheitstechnik entwickelte NetCom ein IP-Aufzugnotrufsystem basierend auf den Next Generation Network (NGN) IP-Übertragungseinrichtungen. Für den Einsatz des Systems im explosionsgefährdeten Bereich wurde die Übertragungseinrichtung mit weiteren Komponenten kombiniert. Eine Herausforderung bildete das Mikrofon des Systems, über das eine direkte Sprechverbindung zu einer ständig besetzen Leitstelle aufgebaut wird (Zwei-Wege-IP-Kommunikation!). Die Aufschaltung des Systems erfolgt dabei nach DIN EN 50136 auf eine nach DIN EN 50518 zertifizierte NetCom-Alarmempfangsstelle. Die Informationssicherheit (Verschlüsselung) garantiert das eingesetzte VDS SecurIP-Protokoll.


Vielfältige Übertragungswege & Umrüstungsmöglichkeiten

NetCom bietet verschiedene Übertragungswege an: So können Ethernet, Mobilfunk (LTE, LTE-M, 5G), Standardfestverbindung (SHDSL), ADSL/VDSL und Lichtwellenleiter (LWL) miteinander kombiniert und auf individuelle Kundenbedürfnisse zugeschnitten werden. Single oder Dual Path-Lösungen lassen sich ebenfalls in unterschiedlichen Varianten mit den verschiedenen Übertragungswegen abbilden.

Für Industriebetriebe bedeutet dies, dass bestehende Anlagen ohne aufwendige Baumaßnahmen modernisiert werden können und z.B. eine existierende Kupfernetz-Infrastruktur zu einer digitalen Übertragungstechnik umgerüstet wird. Dies bietet ein immenses Potential für Zeit- und Kostenersparnis. Zugleich profitieren die Industriebetriebe von Skalierungseffekten, denn auch Neuanlagen lassen sich in das NetCom-System integrieren.


Auf den Ex-Bereich zugeschnitten

Das NetCom LIFT IPex besitzt eine Zulassung für die Ex-Bereiche der Zonen 1 und 2 EPL Gb sowie der Zonen 21 und 22 EPL Db. Das Gesamtsystem wurde nach ATEX-Richtlinie 2014/34/EU baumustergeprüft und entspricht der Normenreihe DIN EN 81 Aufzugsrichtlinien.

Im sicheren Bereich des Aufzugsmaschinenraums besteht das System aus einer speziellen NetCom-entwickelten Übertragungseinrichtung. Für das Control Panel, die Lautsprechereinheit und die Informations-Piktogrammanzeige werden spezielle explosionsgeschützte Komponenten und Betriebsmittel für den explosionsgefährdeten Bereich eingesetzt.

Im Mittelpunkt steht das eigensichere Mikrofon, das speziell für diesen Einsatz entwickelt wurde: Es besitzt die Zündschutzart Eigensicherheit „Ex i“ und wird mit einer Zwei-Kanal-Sicherheitsbarriere geschützt.


Permanente Überwachung

Der verwendeten IP-Technologie kommt in dem System eine Schlüsselfunktion zu: Sie überwacht die Aufzugnotrufsysteme permanent und registriert eventuelle Ausfälle sofort. Die Alarmempfangsstelle erhält die Meldungen umgehend und leitet Maßnahmen ein. Ein Funktionsausfall der Anlage, der bei einer üblichen dreitägigen Routineüberprüfung u.U. erst spät bemerkt werden würde, wird somit ausgeschlossen.


Informationen zu NetCom LIFT IP lesen Sie hier.

Sie haben Fragen zu unseren Lösungen?

Thomas Reinmuth berät Sie gerne!
Rufen Sie uns unter +49 (0) 6131 63 05 140 an oder senden Sie uns eine Nachricht.